Als Favorit hinzufügen   Druckansicht öffnen
 

Kita Rappel-Zappel

Frau Liebelt

Schulstr. 50
15366 Hoppegarten

Telefon (03342) 15 88 31

Telefax (03342) 15 88 32

E-Mail E-Mail:
www.kita-rappel-zappel.de

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 6.30 Uhr bis 17.00 Uhr.


 

Standort der Kita im Geoportal      Geoportal

 

 

 

Kapazität: 103 Kinder
Alter der Kinder: von ca. 8 Wochen bis zum Schuleintritt

 

Wir sind eine "Vom Kneipp-Bund e.V. anerkannte Kindertageseinrichtung"

 

Wenn Sie mehr über unsere Einrichtung und unser Konzept erfahren möchten, besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage.

 

                                                                                                                     

 


Veranstaltungen


04.10.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
10.10.​2022
Spielzeugtag in der Kita - Achtung abweichender Termin wegen Feiertag am 03.10.!
Da der Spielzeugtag ein sehr begehrter Tag ist und laut Aussage der Kinder viel zu selten in dem ... [mehr]
 
11.10.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
18.10.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
04.11.​2022
Schließtag der Kita
Wegen eines Teamtags bleibt die Kita ganztägig geschlossen. [mehr]
 
07.11.​2022
Spielzeugtag in der Kita
Da der Spielzeugtag ein sehr begehrter Tag ist und laut Aussage der Kinder viel zu selten in dem ... [mehr]
 
08.11.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
15.11.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
22.11.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
29.11.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
06.12.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
13.12.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 
20.12.​2022
08:30 Uhr
Bewegungszeit für die "Paprikas"
Der Dienstag ist ein besonderer Tag für unsere Paprikas. Wir dürfen den Gymnastikraum der ... [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Garteneinsatz

(22.04.2022)

In diesem Jahr soll Einiges rund um die Kita passieren. Wir dürfen auf die Erweiterung unseres Kitageländes hoffen und dank der tatkräftigen Unterstützung beim Bürgerhaushalt 2021 bekommen wir neue Spielgeräte für den Krippengarten.

Im Vorfeld wollen wir den Garten frühjahrsfit machen und im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitseinsatzes die Beete rund ums Haus säubern und die kleinen Holzzäune streichen. Dafür werden viele fleißige Helfer gebraucht.

Hierfür steht nun ein erster Termin fest, zudem wir alle Eltern, Großeltern, Unterstützer*innen und Freund*innen ganz herzlich einladen:

 

Samstag, 07. Mai 2022 
9 Uhr bis ca. 13 Uhr  

 

Der Garteneinsatz soll gleichzeitig Gelegenheit bieten mit anderen Eltern, natürlich mit uns als Vorstand des Fördervereins sowie den Erzieher*innen ins Gespräch zu kommen. Selbstverständlich sind auch die Kinder herzlich eingeladen. 

Im Anschluss an den Garteneinsatz laden wir zu Getränken, Würstchen und netten Gesprächen ein. Gerne können Salate oder Sonstiges zum Buffett beigesteuert werden.

 

Damit wir besser planen können, möchten wir euch bitten, euch in die Liste im Foyer der Kita einzutragen.

 

Foto zur Meldung: Garteneinsatz
Foto: Garteneinsatz

Ferienzuschüsse für Familien 2022

(22.03.2022)

Liebe Familien,

 

Urlaub und Erholung sind für alle Familien wichtig. Manchmal ist es ein großer Kraftakt, Familienfreizeit finanziell zu stemmen.

Das Land Brandenburg unterstützt Familienurlaub in solchen Fällen finanziell. Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer des Ministeriums.

 

Ihr Kitateam

Foto zur Meldung: Ferienzuschüsse für Familien 2022
Foto: Ferienzuschüsse für Familien 2022

Krabbelgruppe vorübergehend ausgesetzt

(25.01.2022)

Wir werden die Krabbelgruppe  angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens bis Ende Februar aussetzen und dann neu entscheiden, ab wann diese wieder starten kann.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Kitateam 

Foto zur Meldung: Krabbelgruppe vorübergehend ausgesetzt
Foto: Krabbelgruppe vorübergehend ausgesetzt

Krabbelgruppe mit Warteliste

(13.10.2021)

Die Krabbelgruppe erfreut sich großer Nachfrage und so sind unsere Kapazitäten bis auf den letzten Platz ausgereizt. Das freut uns natürlich sehr! Leider können wir aus diesem Grund keine neuen Krabbler in unsere Gruppe aufnehmen und müssen diese mit einem Wartelistenplatz vertrösten. 

Foto zur Meldung: Krabbelgruppe mit Warteliste
Foto: Krabbelgruppe mit Warteliste

der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

(30.09.2021)

Liebe Familien…

am 22. September war offizieller Herbstanfang!

Was für ein Zauber, der sich nun über unsere Natur legt – er lädt ein zu Spaziergängen, zum Drachen steigen lassen, zum Laubhüpfen und auch zum Sammeln der vielen bunten Herbstfrüchte.

Einige Familien haben bereits ein Teil ihrer Ausbeute in die Kita mitgebracht – daraus werden z.B. schon die ersten Kastanien-Kunstwerke gebastelt.

Damit der Herbst auch in unserer Kita Einzug erhält laden wir Sie ganz herzlich ein zuhause gemütlich mit ihren Kindern, vielleicht bei einer warmen Tasse Tee oder Kakao, herbstliche Deko zu basteln und kreieren.

Die Werke sollen dann in unserem Flur an die Leine gehangen werden können (darum bitte darauf achten, dass sich die Bastelei hängend präsentieren lässt.)


Falls Sie und ihre Kinder ein paar Inspirationen brauchen, dürfen Sie sich gerne eine „Wundertüte“  bei uns abholen. Darin finden sie ein paar Utensilien, aus denen, mit viel Phantasie und Kreativität etwas Großartiges entstehen kann.

Vielleicht dürfen wir bald auch ihr Werk bei uns im Flur bewundern!!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Rappel Zappel Team

Foto zur Meldung: der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…
Foto: der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da…

Krabbelgruppe startet wieder

(08.09.2021)

Liebe Familien,

 

nach langer Pause startet unsere Krabbelgruppe wieder. Unter Veranstaltungen finden Sie die regelmäßigen Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Das Elternprogramm Schatzsuche geht in die nächste Runde - Anmeldung für den nächsten Kurs möglich

(08.09.2021)

Elternprogramm Schatzsuche

 

Das Elternprogramm Schatzsuche startet im Herbst bereits zum dritten Mal.

 

Bei diesem Elternprojekt treffen Sie sich 6 Mal mit anderen Eltern zum Austausch.

 

Gemeinsam werden wir 6 Inseln bereisen und dabei die Schätze Ihrer Kinder bergen.

 

Sie beschäftigen sich auf der Schatzsuche mit Fragen wie

  • Was macht mein Kind stark?
  • Was braucht mein Kind, damit es sich wohlfühlt?
  • Wie kann ich mein Kind gut unterstützen?
  • Was brauche ich selbst, um gelassen und ausgeglichen zu sein?

 

Die Elterngruppe wird von geschulten Mitarbeiterinnen unserer Kita begleitet.

 

Freuen Sie sich auf ein spannendes Projekt und begeben sich mit anderen Eltern gemeinsam auf die Suche nach den Schätzen Ihrer Kinder.

 

Der nächste Kurs startet im Oktober im Ortsteilzentrum Hönow.

 

Die Teilnahme an allen Terminen ist wünschenswert, da die Kurse aufeinander aufbauen. Ein späterer Einstieg ist nur nach Rücksprache möglich.

 

 

Gerne können Sie sich hier direkt zur Schatzsuche anmelden.

 

Haben Sie Fragen zum Elternprogramm? Sprechen Sie uns gerne an.

Foto zur Meldung: Das Elternprogramm Schatzsuche geht in die nächste Runde - Anmeldung für den nächsten Kurs möglich
Foto: Das Elternprogramm Schatzsuche geht in die nächste Runde - Anmeldung für den nächsten Kurs möglich

"Elternforum Online"

(08.04.2021)

Uns fehlt der Austausch – das „Zusammenkommen“ – mit Ihnen als Eltern.
Und da die moderne Technik doch die einen oder anderen Möglichkeiten bietet, wollen wir von Diesen auch Gebrauch machen und Elternforum-Online ins Leben rufen.

- Was heißt das?-
Das heißt, wir wollen per Zoom zu Austauschrunden zu bestimmten Themen einladen.
Die Themen können ganz vielfältig und auf ihre Interessen abgestimmt sein.

Und weil es für alles ein erstes Mal gibt, wollen wir
unser erstes „Elternforum-Online“

am   28.04.2021  um 18:00 Uhr stattfinden lassen.

Eingeladen ist jeder der Lust, Zeit und ein Zoomtaugliches Endgerät zur Verfügung hat, um sich auf einen bunten Austausch zu einem bestimmten Thema einzulassen.

-Welches Thema?-
Das entscheiden SIE: Wir stellen ihnen nun drei Themen vor, Sie kreuzen an und werfen den Abstimmungszettel-abschnitt in unseren Kita-Briefkasten oder melden sich direkt hier über die Homepage an und stimmen über das Thema ab.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf das Experiment und einen informativen, austauschreichen Dialogabend einlassen können.

Mit ganz freundlichen Grüßen
Ihr Kita-Rappel-Zappel-Team

Alles ganz anders!

(29.05.2020)

Liebe Familien,

die aktuelle Situation erfordert eine Menge Veränderungen, die Sie als Eltern, ihre Kinder und auch uns als pädagogisches Personal sicher an einigen Stellen vor Herausforderungen stellen, vielleicht auch Missverständnis erzeugen, aber auch zeigen, wie großartig die Zusammenarbeit und Kooperationen mit Ihnen, als Eltern, funktioniert! Vielen Dank dafür!

Wir, als Kita, wollen und DÜRFEN seit Mittwoch, dem 27.Mai allen Kindern die Möglichkeit geben, das Haus und auch die Freunde besuchen zu dürfen – ebenso wollen und MÜSSEN wir die Hygieneregeln zur Eindämmung einhalten.
Für die Umsetzung dieser Regeln ergaben sich viele Veränderungen, die Sie als Eltern mittragen müssen und wir sind dankbar für ihre Zusammenarbeit!

Da eine dieser Regeln beinhaltet, dass Sie das Haus nicht mehr betreten dürfen, wissen wir, wie wichtig ein regelmäßiger Bericht über den Alltag, die Eindrücke und Erlebnisse ihrer Kinder hier bei uns ist.
 

Unser Alltag im Kitabereich:

Die Kinder sind zur Eindämmung und zur Einhaltung der Hygieneregeln in feste Gruppen eingeteilt mit einer festen Bezugsperson.
Wir haben alle Kinder der Notbetreuung über folgende Hygieneregeln aufgeklärt und begleiten täglich das gründliche Händewaschen:

  • Hände waschen, wenn ich von zuhause komme, vor dem Essen und nach dem Spielen im Garten
  • Maximal zwei Kinder sind im Bad
  • Abstand halten beim Spielen (kein drücken, kein kuscheln)
  • Abstand halten von anderen Kindern, jeder bleibt bei seinem Körper
  • Niesen und Husten in die Armbeuge
  • Essen wird von der Erzieherin aufgefüllt
  • Trinken wird von der Erzieherin eingegossen
  • Jeder bleibt in seinem Raum / Bereich im Garten
  • Wir gehen gemeinsam über den Flur (mit allen Kindern und der Erzieherin in Absprache mit den anderen Gruppen
     

Wir als pädagogisches Personal begleiten die Einhaltung der Regeln, damit wir ihre Kinder, damit auch Sie als Familie und auch uns schützen können.

Die festen Gruppeneinteilungen sind für einige Kinder sicherlich eine große Umstellung und rufen Missverständnis hervor: „Warum darf ich nicht mehr zwischen den Räumen wechseln? Warum darf ich nicht mehr mit meiner Freundin/Freund aus der anderen Gruppe spielen? So wie ich es kenne?“
Allerdings haben die Kinder schnell Verständnis für die aktuelle Situation und nehmen Veränderungen offen an.
Seit Mittwoch haben sich die Gruppen noch einmal auf ca. 14 Kinder pro Gruppe vergrößert, dies haben wir mit der Genehmigung des Gesundheitsamtes umgesetzt, um mehr Kinder in der Notbetreuung aufnehmen zu können.

Daher befinden wir uns zurzeit in der Gruppenentwicklung. Die Kinder sind zum Teil, durch die Einteilung, mit neuen Spielpartnern zusammen oder haben ihre Freunde auch lange nicht mehr gesehen. Neue Freundschaften, Interaktionen, Austausch und auch Zusammenhalt werden entwickelt. Die Kinder lernen sich untereinander neu oder erst richtig kennen.
Eine Gruppe muss sich strukturieren – jedes Kind findet seine Rolle, seinen Platz, um sich wohl zu fühlen. Auf diesem Weg begleiten wir die Kinder derzeit.

Da wir eigentlich in einem offenen Haus und fest installierten Entwicklungsbereichen arbeiten, war oder ist es erforderlich, dass wir die Räume für die Kinder, die nun fest in einem dieser Bereiche sein müssen, attraktiv, ansprechend und abwechslungsreich gestalten.
Dafür tauschen wir Materialien untereinander aus (wir achten dabei auf die Reinigung der Materialien vor dem Austausch).
Das Außengelände teilen wir in unterschiedliche Bereiche auf, damit alle Kinder die Möglichkeit haben, dieses zur Bewegung zu nutzen.

 

Falls sie Fragen, Anmerkungen etc. haben, scheuen Sie sich bitte nicht uns anzusprechen um einen Termin für ein Telefongespräch auszumachen  (wir wollen den Austausch und Kontakt an der Tür so kurz wie möglich halten).


Die Tüftelwerkstatt – Gruppe für Kinder  1mal die Woche für 4 Std.

Seit Mittwoch gibt es nun die Möglichkeit für alle Kinder die Kita zumindest  1mal die Woche für 4 Stunden zu besuchen. Die betreffenden Kinder und Eltern wurden per Email über die Zeiten informiert.

Wir wollen eine ehrliche Rückmeldung an dieser Stelle allen Eltern geben:
Besonders jüngeren Kindern fällt es besonders schwer – nach so langer Zeit wieder den Einstieg zu bewältigen. Die pädagogischen Bezugspersonen begleiten die Kinder intensiv bei diesem Prozess, allerdings gestaltet es sich selbstverständlich als schwierig, da uns nur eine kurze Sequenz von 4 Stunden einmal die Woche zusteht.

Älteren Kindern gelingt der Einstieg deutlich besser, so konnten wir beobachten, allerdings sind die neuen Regeln etc. für alle eine Herausforderungen und eine besondere Umstellung, die an nur einem Tag natürlich länger zur Verinnerlichung und auch Verständnis braucht.

 

 

Wir danken Ihnen an dieser Stelle noch einmal für die Zusammenarbeit.

Wir als Kita wollen allen die Möglichkeit zur Betreuung der Kinder geben
unter der Einhaltung der Hygienemaßnahmen zur Eindämmung und Sicherheit ihrer Kinder und Familien!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kita Rappel Zappel Team


 

Regelung reduzierte Notbetreuung

(20.05.2020)

Bitte beachten Sie das beigefügte Dokument!

Einfach achtsam sein- neue Ausgabe des KneippKindergarten

(20.05.2020)

Die aktuelle Ausgabe des KneippKindergarten ist in unserem Postkasten vor der Kita zur Abholung bereitgelegt. "Einfach achtsam sein" ist der Titel dieser Ausgabe, die viele Tipps und Ideen für einen achtsamen Umfang mit sich selbst und im Famlienalltag enthält. Die Ausgabe legen wir Ihnen besonders ans Herz!

Viel Spaß beim lesen und stöbern.

 

Ihr KitaTeam

Foto zur Meldung: Einfach achtsam sein- neue Ausgabe des KneippKindergarten
Foto: Einfach achtsam sein- neue Ausgabe des KneippKindergarten

Kita @home

(06.05.2020)

Liebe Familien,

 

wir möchten mit Ihnen weiterhin in Kontakt bleiben und allen Kindern, die nicht in der Notbetreuung der Kita sind die Möglichkeit geben Anteil an allem zu nehmen, womit sich die Kinder vor Ort beschäftigen.

Sie haben in der Vergangenheit deshalb mehrere Emails erhalten, mit denen wir Ihnen durch Fotodokumentationen über das berichtet haben, was hier im Alltag geschieht und die sich - sofern Sie das möchten - auch zu Hause umsetzen lassen. Da wir wissen, dass bei den Meisten das Emailaufkommen in den letzten Wochen stark angestiegen ist, haben wir Ihnen alle „Anleitungen“ auf der Kita-Homepage zum Download hinterlegt. So können Sie sich künftig, wenn Sie auf der Suche nach Inspiration sind, ausschließlich auf unserer Homepage erhalten. Auf der Startseite finden Sie den Hinweis zum richtigen Pfad.

 

Weitere Inspirationen können Sie auch über folgenden Pfad sammeln: Pinterest Kita Rappel-Zappel

 

Auch diesen werden wir fortlaufend bestücken.

 

 

Mit den Kindern der Notbetreuung haben wir viel Freude daran, all diese Dinge vorzubereiten. Als kleinen Gruß an die Kinder zu Hause haben die Kinder der Notbetreuung eine kleine Überraschung vorbereitet. Wenn Sie mögen, machen Sie sich mit Ihrem Kind auf einen Spaziergang und schauen Sie gemeinsam in den neu gestalteten Bienenkasten vor dem Haupteingang der Kita. Dieser wird bis zum Ende der Woche  dort stehen und enthält einige Kleinigkeiten, die zum gemeinsamen Tun und zum Genießen einladen! (Anleitungen über die Homepage oder über Pinterest Kita Rappel-Zappel)

 

 

Liebe Familien, für Fragen, Anregungen oder auch bei Sorgen sind wir telefonisch jederzeit erreichbar. Scheuen Sie sich nicht, zum Hörer zu greifen!

 

Es grüßt Sie herzlich das Team der Kita Rappel-Zappel

 

Foto zur Meldung: Kita @home
Foto: Kita @home

Mach mit!

(02.05.2020)

Für unser großes Spielhaus benöigen wir noch viele Eierkartons. Also ran an Farbe und Pinsel diese und bring die bunt bemalten Kartons in die Kita, damit unser Spielhaus weiter wachsen kann!

Foto zur Meldung: Mach mit!
Foto: Mach mit!

Frohe Ostern

(08.04.2020)

Frohe Ostern wünscht das Kita-Team

Ein Schmunzeln am Montag

(16.03.2020)

Am heutigen Morgen wurden wir beim Betreten der Kita durch eine kleine Kreidebotschaft überrascht. Wer sich die Mühe machte, die Nachricht zu lesen, dem huschte ein Lächeln über das Gesicht.

 

So kurz vor der Schließung aller Kitas und Schulen tut so ein Ritterschlag jedem gut!

Wir freuen uns über die Botschaft des unbekannten Verfassers und bedanken uns für die bezaubernde kleine Kreidekritzelei!!!

 

Lieber Verfasser, es grüßen dich die Erzieher der Kita Rappel-Zappel :-)

Foto zur Meldung: Ein Schmunzeln am Montag
Foto: Ein Schmunzeln am Montag

Absage von Krabbelgruppe und Nähcafé

(13.03.2020)

Die Krabbelgruppe und das Nähcafé finden ebnso wie jede andere geplante Veranstatung bis mindestens Ende April nicht statt.

Informationen zum Masernschutzgesetz ab 01.03.2020

(13.02.2020)

Sehr geehrte Eltern,

der Bundesgesetzgeber hat im November 2019 das Masernschutzgesetz verabschiedet. Anbei finden Sie Informationen, zum Umgang mit der gesetzlichen Neuerung.

Bitte beachten Sie beide Dokumente und den Link!

 

Hengstenberg Projektabschluss

(30.01.2020)

Ein Jahr Projektzeit liegt hinter uns. Ein Jahr in dem denen wir uns mit Kindern, Eltern und der Unfallkasse Brandenburg auf die Reise gemacht haben, um die Bewegungselemente nach Elfriede Hengstenberg in der Praxis zu erproben.

Die Kinder gehen aus dem Projekt-Jahr gestärkt und sicherer heraus. Sie haben über die vielen positiven Erfahrungen Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten erlangt. Eigene kleine Persönlichkeiten sind herangewachsen, die mutig, neugierig und offen ihren Alltag bestreiten. Sie haben ihre Kompetenzen in Sprache, Motorik und Sozial- und Lernverhalten ausgebaut und wenden diese aktiver und selbstbewusster an.

Die Kinder der Beobachtungsgruppe haben erfahren, dass Kommunikation, Zuhören, Ausreden lassen, Kooperation, Kompromissbereitschaft, Verlässlichkeit zu einem gelungenen Spiel, welches Spaß bereitet, dazugehört. Im Alltag ist eine stärkere Gruppenverbundenheit und ein engeres Freundschaftsgefüge unter diesen Kindern zu beobachten. Sie bestreiten im Alltag ihre Spielaktivitäten und auch Konflikte größtenteils selbstständig, was ihnen durch die gestiegenen Kommunikationsfähigkeiten gut gelingt.

Die Durchführung eines solches Projektes gelingt durch die Neugier der Kinder und erwachsene Begleiter, die Ihnen Mut machen, die sich von der Neugier der Kinder anstecken lassen und die sich mit ihnen auf das Abenteuer einlassen. Solche Erwachsene fanden die Kinder der Kita nicht nur in den Pädagogen sondern vor allem auch in ihren Eltern. Ohne die Unterstützung der Eltern, ihre Bereitschaft, sich ebenfalls auf das Projekt einzulassen, mit ihren Kindern und den Pädagogen gemeinsam die Möglichkeiten des Spiels mit den neuen Materialien zu ergründen, wäre das Projekt gescheitert.

Wie vieles im Leben braucht es aber nicht nur ideelle Unterstützung sondern auch finanzielle. Unser Dank geht deshalb an die Unfallkasse Brandenburg, insbesondere an Frau Richter, die dieses Projekt vor vielen Jahren ins Leben gerufen hat und in der Projektzeit die Finanzierung der fachlichen Begleitung durch Herrn Fuchs und die Gerätemiete übernahm.

Ein „Weiter so!“ wiederum ist nur dank vieler Kuchenbäcker, Kuchenverkäufer und Kuchenesser möglich, die unermüdlich Euro für Euro sammelten.
Neben diesen gab es aber auch private Einzelspender und eine Großspende der Knorr-Bremse GmbH, die durch Eltern der Kita eingeworben wurde. Auch Ihnen gilt unser herzlicher Dank!

Unser wichtigster Partner für die finanzielle Realisierung war der
Förderverein der Kita Rappel-Zappel e.V., dessen Vorstand bei allen Kitaveranstaltungen für das Projekt warb, die genannten Spenden sammelte, die zahlreichen Kuchenbasare organisierte und schlussendlich den dauerhaften Erwerb der Geräte realisierte.

Der Kitaausschuss hat in seiner Sitzung am 21.02.2020 beschlossen, „Hengstenberg“ in das Konzept der Kita aufzunehmen und damit auch formell die Weichen für eine Fortsetzung gestellt.

Allen Beteiligten gilt deshalb unser Dank!

 

Foto zur Meldung: Hengstenberg Projektabschluss
Foto: Hengstenberg Projektabschluss

Insekten brauchen ein Buffet

(12.07.2019)

Unser Garten ist Schauplatz für die verschiedensten Szenarien – Salat, Tomaten, Radieschen etc. wachsen in unseren Beeten – die kleinen, aber doch so große Kosmen von Ameisen, Bienen, Marienkäfern etc. verstecken sich in jeder Ecke. Wir haben die Kinder eingeladen auf eine Reise zu gehen – eine Reise durch die Welt unserer heimischen Insekten. In verschiedenen Angeboten werden seit die spannenden Lebewesen unter die Lupe genommen und kennengelernt werden.

Die Kinder beschäftigen sich mit unter anderem mit folgenden Fragen: Wie sehen die Tiere überhaupt aus? Was sind Insekten? Was brauchen Insekten? Und schlussendlich legen wir einem Thema besondere Bedeutung zu:
Was können wir als Mensch tun, um diesen ‚Völkern‘ ein besseres zuhause geben zu können?


Das Thema „Insekten und Garten“ wird dann in unserem Sommerfest am 16.8.2019 in einem großen „Gartenfest“ gipfeln.

„Karl der Käfer wurde nicht gefragt, man hat ihn einfach fortgejagt!“ – die Mäharbeiten an den letzten verbleibenden Grünflächen (oder wie die Insekten es nennen würden: All-you-can-eat-Buffet) erzählt leider eine sehr ähnliche traurige Geschichte!

„Wildbienen, Honigbienen, Schmetterlinge und andere Insekten sind stark bedroht und brauchen unsere Hilfe. Wir fordern mehr Wildblumenwiesen!“, (NABU; Bieneninitiative Brandenburg)

Die Brisanz dieses essentiell lebensnotwendigen Themas scheint noch nicht allen bewusst! Wir als KiTa Rappel Zappel, Hönow/Hoppegarten wollen bei unseren Kindern anfangen und präventiv aufklären, die Kinder mitnehmen auf die spannende Reise in die Welt der Insekten & Co und deutlich machen, dass diese Welt unsere Hilfe braucht!

„In den vergangenen 27 Jahren sind laut Studie 75 % der fliegenden Insekten in Deutschland verschwunden und ohne radikales Umdenken könnten schon in 10 Jahren auch die restlichen Bienen, Hummeln und Libellen ausgerottet sein!“ (NABU)

Fangen wir bei uns vor der Tür an – und dafür braucht man gar nicht viel zu tun, nämlich einfach gar nichts man spart sogar Geld und Zeit! Lasst die Grünstreifen einfach stehen.

Zitate von KiTA-Kindern im Rahmen unserer Projektarbeit zum Thema „Insekten“:

„Die sollen nicht das mähen“.  „An der Seite bei uns, stehen auch echt tolle Mohnblumen“

„Und Bäume sollen auch nicht gefällt werden“

Veränderte Öffnungszeiten nach der Sommerschließzeit ab 05.08.2019

(04.06.2019)

Liebe Eltern bitte beachten Sie das beigefügte Dokument zur Veränderung der Öffnungszeiten der Kita.

„Bewegung à la Hengstenberg“

(10.12.2018)

Nachdem wir 2016 an dem Bewegungsprojekt "Lasst mir Zeit" teilgenommen haben, haben wir uns erneut für die Teilnahme an einem Projekt der Unfallkasse Brandenburg beworben.

Das Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ wurde mit einem Spielpädagogen entwickelt und wird über den Zeitraum von einem Jahr durchgeführt.

 

Die Unfallkasse Brandenburg fördert dieses Projekt durch die Finanzierung der Fachkräfteschulung und der pädagogischen Begleitung sowie die Kostenübernahme der Leihgebühren der Bewegungsgeräte und -elemente.

 

Für dieses Projekt haben wir nun eine Zusage erhalten und so starten wir am 01.Februar 2019 um 14:30 Uhr mit der feierlichen Eröffnung, zu der wir Sie schon jetzt recht herzlich einladen. Im Anschluss findet für unsere Mitarbeiter bereits der erste Workshop statt, in dem die pädagogischen Fachkräfte geschult werden.

Bitte halten Sie sich diesen Termin frei und seien Sie bei der Eröffnung des neuen Bewegungsprojektes dabei!

 

Nach Ablauf des Projektzeitraumes besteht die Möglichkeit, die Geräte zu kaufen. Zur Umsetzung der Finanzierung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Der Förderverein wird das Projekt ebenfalls unterstützen und damit ein wichtiger Partner für die Projektdurchführung sein.

 

Wir freuen uns, dass wir nach dem Pikler-Projekt nun auch ein Bewegungsprojekt für unsere Großen anbieten können und hoffen auf Ihre Unterstützung und Beteiligung. Wir sind uns sicher, dass dieses Projekt die Bewegungsfreude der Kinder aufgreift und fördert und damit ein wichtiger Beitrag zu einer ganzheitlichen pädagogischen Begleitung Ihrer Kinder geleistet wird.

Pflasterpass erfolgreich bestanden

(03.07.2018)

Für unsere Einschüler gab es am heutigen Tag nochmal ein ganz besonderes Ereignis.

Nachdem das Thema "Mein Körper" die Kinder in diesem Jahr ganz besonders intensiv begleitet hat, bekamen wir heute Besuch von Igelchen und Nicole. Auf kindgerechte Art lernten die Kinder, wie man sich gut und richtig verhält, wenn sich jemand verletzt und Hilfe benötigt. Fast alle Kinder kannten bereits die Notrufnummer und konnten gemeinsam üben, wie man kleine Verletzungen mit Plaster und Verband versorgt und sich Hilfe organisiert.

 

Alle 20 Kinder bekamen am Ende der Veranstaltung den Pflasterpass in Bronze. Herzlichen Glückwunsch.

 

Wir danken den Eltern der Einschüler und dem Förderverein der Kita für die Organisation und Durchführung eines Kuchenbasars. Mit den Einnahmen hieraus konnte der Pflasterpass für alle Kinder finanziert werden.

Foto zur Meldung: Pflasterpass erfolgreich bestanden
Foto: Pflasterpass erfolgreich bestanden

Sicherheit Ihrer Kinder

(25.05.2018)

Liebe Familien,

in den letzten Wochen ist uns wiederholt aufgefallen, dass die Eingangstür mit der hohen Klinke nicht immer geschlossen wird oder auch Kinder beim Bringen und Abholen die Tür oder auch die Torriegel öffnen dürfen. Das führte in der Vergangenheit auch zu kleinen Wettbewerben unter den Kindern, wer die Tür schon öffnen kann.
Im Regelfall schaffen die Kinder es jedoch nicht, die Tür wieder zu schließen. Im Kitaalltag gilt deshalb, dass die Außentüren und Tore nur durch Erwachsene geöffnet werden dürfen. Bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung dieser Regel auch in den Bring- und Abholsituationen. Nur eine jederzeit geschlossene Tür gewährleistet, dass Kinder nicht unbemerkt die Kita verlassen können.

Dies wird umso wichtiger, wenn mit der Sperrung der Brandenburgischen Straße ab dem kommenden Montag und der Ausweitung der Baustelle der Verkehr rund um die Kita zunehmen wird.

Aus diesem Grund bitten wir Sie auch nochmals ausdrücklich um Ihr Verständnis, die Kita nur über das Gartentor zu verlassen oder zu betreten, wenn wir mit den Kindern im Garten sind.

 

Ihr Kitateam

Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Sicherheit Ihrer Kinder zu gewährleisten und seien Sie den Kindern dahingehend ein Vorbild.

Gemeinsam schafft man mehr

(14.05.2018)

„Gemeinsam schafft man mehr“ – unter diesem Motto standen die gemeinsamen „Bastelnachmittage“ in unserer KiTa Rappel Zappel.
Wer Zeit und Lust hatte, brachte sich an zwei verschiedenen Terminen bei Kaffee und Keksen mit ein, teilweise angemeldet, teilweise auch ganz spontan.
Wir sind an dieser Stelle sehr dankbar für jede helfende Hand, die unsere Idee ‚Lerntabletts‘ mit in unsere pädagogische Arbeit zu integrieren, unterstützt hat.
Es sind wirklich tolle Tabletts entstanden, welche ganzheitlich die Entwicklung unserer KiTa Kinder fördern können und dazu jede Menge Spaß machen.

 

Vielen Dank allen Helfern!

Foto zur Meldung: Gemeinsam schafft man mehr
Foto: Gemeinsam schafft man mehr

Kreatives Elternkaffee

(07.03.2018)

Liebe Eltern,

 

Ideen haben wir so viele für die pädagogischen Angebote im Alltag Ihrer Kinder.

Um die Selbständigkeit & die Eigenmotivation Ihrer Kinder zu fördern eignen sich besonders gut sogenannte "Lerntabletts" (nein nicht die elektronischen ;-) )

 

Das Plakat zeigt Ihnen, welche Ideen wir gerne mit Ihnen umsetzen möchten.

Diese Technik stammt aus der Monessori-Pädagogik ("Hilf mir es selbst zu tun") und fördert Ihre Kinder in vielen verschiedenen Bereichen.

Was wir dazu benötigen steht auf dem Plakat in der Kita unter den jeweiligen Bildern. Wer etwas sponsoren könnte, trägt sich bitte gerne in die jeweilige Liste ein.

 

Soweit ist fas alles augfgelistet, was man so braucht - bis auf EINE und wohl auch die wichtigste Sache: ZEIT & HILFE.

 

Auch hier wenden wir uns an Sie... Wir würden uns geren mit Ihnen gemeinsam Zeit nehmen und bei Kaffee oder Tee die Lerntabletts herstellen.

 

Haben Sie Lust dabei zu sein? Dann tragen Sie sich bitte in unsere Liste in der Kita ein.

 

Wir treffen uns am 05. April 2018 und am 17. April 2018 jeweils von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Kita. Die Kinder können an diesem Tag wir gewohnt bis 17:00 Uhr in der Kita betreut werden.

 

Wir freuen uns einen gemütlichen Nachmittag mit Ihnen.

 

Ihr Kita-Team

Foto zur Meldung: Kreatives Elternkaffee
Foto: Kreatives Elternkaffee

Schatzsuche - Elternprogramm

(10.01.2018)

Liebe Eltern,

 

wir laden Sie herzlich zu unserer Schatzsuche ein. Bei diesem Elternprojekt treffen Sie sich 6 Mal mit anderen Eltern der Kita zum Austausch.

 

Gemeinsam werden wir 6 Inseln bereisen und dabei die Schätze Ihrer Kinder bergen.

 

Sie beschäftigen sich auf der Schatzsuche mit Fragen wie

  • Was macht mein Kind stark?
  • Was braucht mein Kind, damit es sich wohlfühlt?
  • Wie kann ich mein Kind gut unterstützen?
  • Was brauche ich selbst, um gelassen und ausgeglichen zu sein?

 

Die Elterngruppe wird von geschulten Mitarbeiterinnen unserer Kita begleitet.

 

Möchten Sie mehr über das Elternprojekt erfahren?

 

Wir stellen das Projekt zu unserem

 

Neujahrsempfang am 17.01.18 um 19:00 Uhr  

 

in der Kita vor und möchten dort mit Ihnen gemeinsam schauen, welcher Termin für alle Teilnehmer möglich ist.

 

Freuen Sie sich auf ein spannendes Projekt und begeben sich mit anderen Eltern gemeinsam auf die Suche nach den Schätzen Ihrer Kinder.

 

Gerne können Sie sich auch direkt zur Schatzsuche anmelden.

 

Ihr Schatzsuche-Team

 

 

 

Foto zur Meldung: Schatzsuche - Elternprogramm
Foto: Schatzkarte

Herzliche Einladung zu einem Kaffee in der Kita...

(10.10.2017)

Wir möchten Ihnen in Kooperation mit dem Förderverein in einem Testlauf eine Kaffeemaschine zur Verfügung stellen, um Wartezeiten in angenehmer Atmosphäre zu verbringen.

 

Wenn das Angebot gut angenommen wird, besteht die Möglichkeit, dieses dauerhaft anzubieten.

 

Die Testphase läuft bis zum 28.10.2017

 

Foto zur Meldung: Herzliche Einladung zu einem Kaffee in der Kita...
Foto: Herzliche Einladung zu einem Kaffee in der Kita...

Öffnungszeit der Kita

(30.05.2017)

Durch den Kitaausschuss wurde am 30.05.2017 ein Grundsatzbeschluss zur bedarfsgerechten Öffnungszeit gefasst. Nach reichlicher Diskussion und der Erfahrung der vergangenen Monate wird an der bisherigen Regelung festgehalten, wonach eine Betreuung nach 17 Uhr nur nach vorheriger Anmeldung angeboten wird. Wir erbitten Ihre Anmeldung auch weiterhin bis Donnerstag der Vorwoche.

An Tagen für die keine Betreuung nach 17 Uhr angemeldet wurde, bleibt es bei einer Schließung der Einrichtung um 17:00 Uhr.

 

Auszug aus dem Protokoll des Kitaausschuss:

 

Die Öffnungszeiten der Kita Rappel-Zappel werden mit Beschluss des Kitaausschuss vom 30.05.2017 ab 01.06.2017 wie folgt festgelegt:

 

Die Kita öffnet täglich von 6:00 Uhr und schließt spätestens 18.00 Uhr. Eine Betreuung in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr erfolgt nur, wenn bei der Kitaleitung ein Betreuungsbedarf nach 17:00 Uhr durch die Eltern frühestmöglich bekanntgegeben wird. Damit soll eine bessere Personaleinsatzplanung gewährleistet werden.

Kuchenbasar des Fördervereins für den Arbeitseinsatz am 28.04.2017

(24.04.2017)

Der Kuchenbasar war ein voller Erfolg. 156,90 Eur konnte der Förderverein zur Umsetzung weiterer Projekte für die Kinder an Spenden einnehmen. Vielen Dank an alle großzügigen Naschkatzen!

 

Der Vorstand des Fördervereins

Elternforum "Erste-Hilfe-am-Kind" (Elternkurs)

(21.04.2017)

Am 21.Januar und 08. April trafen sich insgesamt 16 Elternteile in der Kita, um ihre Kenntnisse zur Ersten-Hilfe aufzufrischen und auf hoffentlich nicht auftretende Notfallsituaitonen mit Kindern vorbereitet zu sein. Gemeinsam wurden Verbände angelegt, Beatmung und Reanimation geübt und beispeilsweise über Kinderunfälle in Haushalt und auf dem Spielplatz und die richtigen Notfallmaßnahmen gesprochen.

 

Eine Wiederholung des Kurses ist für das nächste Winterhalbjahr geplant. Interessenten melden sich bitte in der Kita.

 

Foto zur Meldung: Elternforum "Erste-Hilfe-am-Kind" (Elternkurs)
Foto: Elternforum "Erste-Hilfe-am-Kind" (Elternkurs)

Förderverein der Kita unterstützt die erfolgreiche Teilnahme am Pikler-Projekt

(03.04.2017)

Es ist geschafft. Am 30.03.2017 konnten wir mit der Übergabe der Projekt-Dokumentation an Frau Richter von der Unfallkasse Brandenburg das Pikler-Projekt "Lasst mir Zeit" erfolgreich abschließen. Künftig weist auch eine Plakette am Eingang der Kita darauf hin.

Mit Stolz und großer Freude konnte das Projektteam im Abschlussgespräch über die Erfahrungen im letzten Jahr berichten. Vieles hat sich in diesem Jahr für die Kinder verändert. Die Pikler-Bewegungselemente gehören ganz selbstverständlich zum täglichen Spiel der Kinder und stärken damit auch die Säule "Bewegung" des Kneipp-Ansatzes unserer Kita. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kinder viel Sicherheit in ihrer Bewegung erlangt haben. Gleichzeitig konnten wir aber auch feststellen, dass die soziale und emotionale Entwicklung positiv durch die Projektteilnahme gefördert wurde. Die gegenseitige Rücksichtnahme beim Beklettern und Bespielen der Geräte ist genauso selbstverständlich, wie eine Harmonie, Zufriedenheit aber auch eine hohe Konzentration der Kinder, wenn die Rassel ertönt und es heißt: "Jetzt ist Barfußzeit."

 

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken, bei allen die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben:

 

  • der Unfallkasse Brandenburg für die Möglichkeit der Projektteilnahme
  • Herrn Fuchs für die wertvollen fachlichen impulse
  • allen Eltern, die uns täglich  aufs Neue ihr Vertrauen aussprechen, indem sie uns ihre Kinder anvertrauen und durch Lob, Kritik und Anregung das Projekt mit uns gemeinsam voranbringen konnten
  • dem Förderverein der Kita Rappel-ZAppel e.V., der durch seine Unterstützung und das Engagement seiner Mitglieder die Finanzierung des Projektes überhaupt erst möglich gemacht hat und darüber hinaus ergänzende Anschaffungen befürwortet und ebenfalls finanziell ermöglicht hat
  • allen Ehrenamtlichen, die für den Förderverein nach Spendern gesucht haben oder durch ihre aktive Teilnahme an "Arbeitseinsätzen" Geld erwirtschaftet haben
  • allen großzügigen Spendern, für die Unterstützung dieses Projektes
  • dem Träger für die Unterstützung beider Umsetzung der räumlichen Veränderungen
  • dem Kitateam, für die Bereitschaft, das eigene pädagogische Handeln auf den Prüfstand zu stellen, sich neuen Herausforderungen zu stellen, einen zusätzlichen Dokumentationsaufwand nicht zu scheuen

 

Wer Interesse hat, die Dokumentation einzusehen, findet diese im Elterneck der Kita.

 

Anja Liebelt

Foto zur Meldung: Förderverein der Kita unterstützt die erfolgreiche Teilnahme am Pikler-Projekt
Foto: Neue Geräte

Jahresmitgliederversammlung des Fördervereins der Kita Rappel-Zappel e.V.

(22.03.2017)

Am 07.03.2017 fand die Jahresmitgliederversammlung des Fördervereins der Kita Rappel-Zappel e.V. statt.

 

Das Protokoll und den Rechenschaftsbericht für das Kalenderjahr 2016 finden Sie in der Anlage.

 

Neben der Entscheidung über künftige Projekte stand die Wahl des Vorstands im Mittelpunkt. Für die nächste Legislatur wurden folgende Mitglieder durch die Anwesenden gewählt:

 

Vorsitzende: Anja Gralki

Stellvertreterin: Kerstin Beykirch

Schatzmeister: Christoph Fischer

 

zum erweiterten Vorstand gehören ferner:

 

als Mitarbeiterin der Kita: Mandy Bierau

als Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit: Regina Hallwas

 

Sie erreichen den Vorstand wie gehabt über:

 

foerderverein@kita-rappel-zappel.de

 

oder per Post:

 

Förderverein der Kita Rappel-Zappel e.V

Schulstraße 50, 15366 Hoppegarten

Ergebnis der Fotografenabstimmung

(08.03.2017)

Liebe Eltern,

 

viele von Ihnen haben an der Abstimmung über die Wahl eines Fotografen teilgenommen. Das Ergebnis fiel auch sehr eindeutig aus. Von abgegebenen 61 Stimmen entfielen auf bjoern wechsellicht 45 Stimmen.

Heute hat sich der Fotograf bei uns vorgestellt und wir haben die genauen Rahmenbedingungen besprochen. Wie Sie seinen Unterlagen bereits entnehmen konnten legt der Fotograf viel Wert darauf, die Kinder möglichst natürlich und ungekünstelt abzulichten. Deshalb werden die Kinder zum Termin in möglichst natürlichen Spielsituationen und je nach Wetter idealerweise auch draußen fotografiert.

Sie werden die Möglichkeit haben, auch Familienbilder am Nachmittag anfertigen zu lassen. Terminlisten werden wir vorher rechtzeitig aushängen.

Die Bilder werden als Mappen verkauft und sie bekommen alle Bilder auch in digitaler Form zu Ihrer persönlichen Verwendung. Die Mappen enthalten 3-4 verschiedene Fotos Ihres Kindes.

 

Die Aufnahmen werden in der Zeit vom 20.06.2017 – 22.06.2017 gemacht. Stellen Sie sich bitte darauf ein, dass ihr Kind ggf. an allen Tagen vor der Kamera steht. Die Kinder sollen die Chance haben, den Fotografen kennenzulernen, um sich dann unbefangen von der Kamera „einfangen zu lassen“. Manchmal gelingt dies nicht am ersten Tag, so dass Kinder mitunter auch mehrmals fotografiert werden.

 

Den Verkauf der Bilder übernimmt der Fotograf persönlich ca. 2 – 3 Wochen nach den Aufnahmen, so dass Sie Ihre Fotos rechtzeitig vor den Sommerferien erwerben können.

Der Termin ist auf der Homepage der Kita hinterlegt.

Schließtag am 22.03.2017

(27.01.2017)

Liebe Eltern,

 

am Mittwoch, den 22.03.2017 findet eine Personalversammlung statt. Durch den Träger muss allen Mitarbeitern die Teilnahme ermöglicht werden, so dass die Kita an diesem Tag geschlossen bleibt.

Eine Notbetreuung kann nicht angeboten werden.

 

Bitte berücksichtigen Sie diesen Schließtag bei Ihren Planungen.

 

Anja Liebelt

Wäschebeutel statt Plastiktüte Teil II

(30.11.2016)

Die Aktion Wäschebeutel statt Plastiktüte stieß auf große Resonanz. 11 fleißige Helfer machten sich am 28.11.16 daran, die über 60 Bestellungen zu fertigen.

 

Gemeinsam wurde geschnitten, genäht, gefädelt, gelacht...

Ein großes Dankeschön allen Helfern, die bei der Umsetzung des Projektes viel Freizeit und Energie investieren!

 

Viele Wäschebeutel sind bereits in der Kita angekommen und warten auf Befüllung ;-)

 

Weitere Bestellungen nimmt der Förderverein der Kita über diesen Link entgegen.

Foto zur Meldung: Wäschebeutel statt Plastiktüte Teil II
Foto: Teamwork

Wäschebeutel statt Plastiktüte

(10.11.2016)

Liebe Familien,

wir möchten Sie gerne auf eine besondere Aktion hinweisen, die wir als Kita mit Unterstützung des Fördervereins unserer Kita ins Leben rufen konnten.

Wir möchten gerne darauf hinwirken, Plastikmüll in der Kita zu reduzieren. Bei unseren Überlegungen fiel auf, dass wir viele Müllbeutel benötigen, um verschmutzte oder nasse Wechselwäsche mit nach Hause zu geben. So entstand die Idee, individuelle und wiederverwendbare Wäschebeutel für die Kinder anzubieten.

Gemeinsam mit den Kollegen und den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins sind nun Prototypen entstanden, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Sie haben die Gelegenheit

zum Kuchenbasar am 18.11.16 Ihre personalisierten individuellen Wäschebeutel hier in der Kita zu bestellen.

Wir möchten Ihnen diese Aktions sehr ans Herz legen und hoffen, dass viele Familien das Angebot des Fördervereins nutzen werden!

Foto zur Meldung: Wäschebeutel statt Plastiktüte
Foto: Wäschebeutel statt Plastiktüte

Barfuß im Sommer

(12.07.2016)

Barfußlaufen ist für die meisten Kinder unserer Kita (und auch für viele Mitarbeiter) in den Sommermonaten selbstverständlich! Die Kinder fordern sich dieses regelrecht ein. Der Wechsel der verschiedenen Untergründe wirkt wie eine Massage der Füße: es kitzelt das Gras, es piksen die Steine, der Sand rinnt durch die Zehen oder die Füße versinken im Matsch.

Dabei kräftigen ihre Kinder ganz nebenbei die Fußmuskulatur und stärken auch ihr Immunsystem.

 

„Der Anfang der Abhärtung bleibt immer das Barfußgehen. Es gewöhnt unsere Natur am meisten an die Erde. Dabei wird das Blut nach unten geleitet, der Blutumlauf geregelt und die Füße gekräftigt.“

(Sebastian Kneipp)

 

Beachten Sie hierzu bitte auch die Kneipp-Gesundheitsvisite im Anhang!

 

 

 

Foto zur Meldung: Barfuß im Sommer
Foto: Kneipp-Wassertropfen

"Kinder, Möhren, Sensationen" - Der Brandenburgtag zu Besuch in der Kita

(25.05.2016)

In Vorbereitung auf den Brandenburgtag fand am 25.05.2016 eine Pressekonferenz in unserer Kita statt. Herr Knobbe und eine Mitarbeiterin der AOK stellten das Kinderland des Brandenburgtages und das Projekt "Kinder, Möhren, Sensationen" vor.

Gemeinsam mit Leona Heine sangen die Kinder der Kita ein Lied.

Gemeinsam stellten wir Kräutersalz her und zeigten, was wir in der Kita tun, um gesund zu bleiben.

eingeschränkte Öffnungszeit am 30.09.16 und Schließung der Kita am 23.12.16

(23.05.2016)

Sehr geehrte Eltern,

 

am 30. September 2016 wird die Kita um 15.00 Uhr geschlossen. An diesem Tag findet für alle Mitarbeiter/-innen eine wichtige betriebliche Veranstaltung am Nachmittag statt. Bitte holen Sie Ihr Kind bis spätestens 15 Uhr ab.

 

Am 23.12.2016 schließt die Kita ganztägig!

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kuchenbasar des Fördervereins war voller Erfolg!

(18.05.2016)

Liebe Mitglieder des Fördervereins, liebe Eltern,

am Freitag dem 13.05.2016 fand in unserer Kita ein Kuchenbasar statt. Die Erzieher der Kita haben die wunderbaren Leckereien gebacken, um für den Garteneinsatz am 27.05.2016 eine tolle Pflanzpyramide erwerben zu können, welche vor der Kita aufgestellt werden soll.
Der Kuchenbasar war ein voller Erfolg und hat so viel Geld eingebracht, dass wir sogar zwei Pflanzpyramiden kaufen können. Auch Geld zum Bepflanzen ist noch übrig.

Wir möchten uns bei allen Erziehern herzlich bedanken, die uns mit ihrem Einsatz so toll unterstützt haben – ohne sie wäre es nicht möglich gewesen. Unser Dank geht natürlich auch an die Mamas, Papas, Omas und Opas die diese Aktion mit dem Kauf des Kuchens zu einem großartigen Erfolg gemacht haben.

Der Förderverein der Kita Rappel-Zappel

 

Anmeldung Waldgruppe und Informationsabend für interessierte Eltern

(14.04.2016)

Liebe Eltern,

 

unsere ersten Planungen für das kommende Kitajahr beginnen.

 

Wir möchten deshalb alle interessierten Eltern zum Informationsabend „Waldgruppe“ einladen.

 

Dieser findet am 26.04.2016 um 19:00 Uhr in der Kita statt.

 

Wer sein Kind für die Aufnahme in die Waldgruppe zum Kitajahr 2016/2017 anmelden möchte, kann dies ab sofort mit dem beigefügten Formular bei mir tun. Die letzte Anmeldemöglichkeit besteht im Rahmen des Elternabends.

Eine Teilnahme am Elternabend ist in diesem Fall notwendig, um bereits im Vorfeld mögliche Unklarheiten umfassend ausräumen und die Rahmenbedingungen klären zu können.

 

Bei der Entscheidung über die Aufnahme werden wir besonderes Augenmerk auf die persönliche Geeignetheit Ihres  Kindes legen. Deshalb möchten wir in diesem Jahr möglichst allen angemeldeten Kindern im Vorfeld einige Schnuppertage anbieten. Die Erfahrung dieser Tage wird in unsere Entscheidung einfließen. Allerdings ist eine Aufnahme von Kindern unter drei Jahren in jedem Fall ausgeschlossen!

Sonnenschutz

(14.04.2016)

Liebe Eltern,

 

die Sonne gewinnt mit dem Frühling wieder an Kraft. Das heißt, dass wir uns wieder mit dem Thema Sonnenschutz beschäftigen müssen. Dabei geht es nicht nur um die Vermeidung von Sonnenbränden sondern auch um den Schutz vor einem Sonnenstich.

 

Der beste Schutz vor Sonne ist immer noch geeignete Kleidung. Darüber hinaus sollten die Kinder bei stärker werdender Sonne auch mit Sonnencreme geschützt werden.

 

Bringen Sie ihre Kinder bitte deshalb immer (egal zu welcher Uhrzeit) bereits eingecremt und mit einem Sonnenhut in die Kita. Sollte ein neuerliches Eincremen im Laufe des Vormittags nötig sein, weil ein Kind bereits zwischen 6:00 Uhr und 7:00 Uhr in die Kita kommt, kommen wir dem selbstverständlich nach.

 

Für die Gartenzeit am Nachmittag werden wir die Kinder ebenfalls eincremen, so wie es bei uns auch in den vergangenen Jahren war. Die hierfür notwendige Sonnencreme stellen wir auch in diesem Jahr zur Verfügung.

 

Kinder aller Altersgruppen, die ohne ausreichenden Sonnenschutz (eingecremt und Sonnenhut) in die Kita gebracht werden, werden wir ab sofort ganztägig im Haus betreuen.

 

Wir können künftig keine Sonnenhüte mehr zur Verfügung stellen, da diese selten den Weg zurück in die Kita finden. Vielleicht ist es möglich, dass Sie ihrem Kind einen Sonnenhut in der Garderobe hinterlegen, der in der Kita verbleiben kann. Dann ist eine morgens vergessene Mütze künftig kein Problem mehr.

 

Wir haben Ihnen über die Links und den Flyer ergänzendes Material beigefügt.

Terminverschiebung beim Bibliotheksbesuch

(07.04.2016)

Liebe Eltern,

 

bitte beachten Sie, dass sich der Termin für den letzten Bibliotheksbesuch verschoben hat.

Neuer Termin: 19.04.2016 9:30 Uhr in der Bibliothek Hönow.

 

 

"Mittags gibt es Kompott, Bonbons zum Abendbrot, ..." (Gerhard Schöne)

(26.02.2016)

Als Kneipp Kita arbeiten wir auch am Thema „gesunde Ernährung“. Wir haben uns darauf geeinigt den Konsum von zuckerhaltigen Speisen weiterhin zu minimieren und vor allem den Verzehr von Süßigkeiten im Kindergarten einzustellen (süße Nachspeisen, Vesperkuchen und Ähnliches wird es weiterhin gelegentlich geben und die Tüte Gummibären als Ausnahme zum Geburtstag brauch deswegen auch nicht wegfallen;-)) Wir möchten uns für die vielen mitgebrachten Leckereien in der Vergangenheit bedanken, würden aber zukünftig dennoch gerne darauf verzichten. Bitte achten Sie auch darauf Ihren Kindern keine Süßigkeiten in die Taschen zu stecken oder in der Garderobe zu lassen. Wir beobachten immer häufiger, dass die Kinder diese heimlich verteilen, was vor allem für Allergiekinder ein großes Problem werden kann.

Projekteröffnung "Lasst mir Zeit!"

(06.01.2016)

Am 05.01.16 konnten wir unser Projekt "Lasst mir Zeit!" gemeinsam mit unseren Projektpartnern Herrn Fuchs und der Unfallkasse Brandenburg mit der Vertragsunterzeichnung feierlich eröffnen.

Wir freuen uns, dass viele Eltern mit Ihrer Anwesenheit Ihr Interesse und Ihre Unterstützung signalisiert haben und mit uns gemeinsam die Gelegenheit nutzten, die Kinder bei der ersten Eroberung der Geräte zu beobachten.

Das Projekt läuft zeitlich befristet bis zum 31.12.2016. In dieser Zeit begleitet uns Herr Fuchs als Ansprechpartner für alle pädagogischen Fragen.

Unser Team wird in einer umfangreichen Dokumentation die gmachten Erfahrungen und Beobachtungen während der Projektlaufzeit zusammenstellen.

Am Ende der Projektzeit haben wir Möglichkeit, zu entscheiden, ob wir mit den Spielgeräten auch weiterhin arbeiten möchten. In diesem Fall können wir die Geräte zu einem reduzierten Preis erwerben.

Für die Finanzierung konnten wir den Förderverein gewinnen, der uns unter die Arme greifen wird, die dann erforderliche Summe von ca. 1300€ aufzubringen. Hierfür ein großes Dankeschön!

 

Unser besonderer Dank gilt auch allen Eltern der Kita, die es uns möglich gemacht haben, am Nachmittag des 04. Januar an einem ersten Workshop zum Projekt teilzunehmen. Vielen Dank für die überwältigende Bereitschaft und Möglichkeit, die Kinder an diesem Tag schon um 14:00 Uhr abzuholen und damit die Teilnahme der Mitarbeiter am Workshop abzusichern!

 

Wir möchten Sie einladen, ein erstes Zwischen-Resumé zu ziehen und noch mehr über die Philosophie und den pädagogischen Ansatz Emmi Piklers und des Projektes "Lasst mir Zeit!" zu erfahren.

Dies möchten wir im Rahmen des nächsten Elternforums am 3.3.2016 um 19:00 Uhr tun. Seinen Sie hierzu herzlich eingeladen!

 

Wir freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen im Rahmen dieses Projektes.

 

Ihr Kitateam

 

Auftaktveranstaltung zum Projekt "Lasst mir Zeit"

(16.12.2015)

Liebe Eltern,

 

wie Sie alle wissen, haben wir von der Unfallkasse die Zusage zur Teilnahme am Emmi-Pikler-Bewegungsprojekt erhalten.

Wir freuen uns sehr, dass es direkt im neuen Jahr damit losgehen kann. Bereits am 04. Januar nehmen die Mitarbeiter des Krippenteams an einem Workshop teil und am 05.01.2016 startet das Projekt.

 

Wir möchten Sie deshalb herzlich einladen zur Projektinitiierung „Lasst mir Zeit“ ein Bewegungsprojekt für Kinder im Alter bis 3 Jahre. Diese findet am

 

05.01.2016 um 14:30 Uhr

 

Im Bewegungsraum der Kita statt. Nach der feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung werden die Kinder die neuen Geräte in Beschlag nehmen und wir haben die Gelegenheit, die Kinder dabei zu beobachten und uns anschließend darüber auszutauschen.

Sie werden etwas über das Konzept Emmi Piklers erfahren, auf die das Projekt sich stützt.

 

Wir freuen uns über viele interessierte Gäste. Bitte folgen Sie diesem Link und melden sich darüber an, wenn Sie unserer Einladung folgen möchten. So können wir besser planen und die Veranstaltung vorbereiten.

Weihnachtsmarkt war voller Erfolg!

(11.12.2015)

Liebe Eltern,

                  

ganz herzlich möchten wir uns bei allen bedanken, die das diesjährige Weihnachtsfest besucht und mit uns gefeiert haben. Durch den Verkauf von Kuchen, Suppe und zahlreichen Spenden haben wir einen Betrag von 229,20€ für unseren Förderverein einnehmen können.

Daher auch noch ein ganz großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer und fleißigen Hände an diesem Tag und natürlich an alle Erzieher, die mit ihren Ideen und ihrem Einsatz, dieses Fest einzigartig gemacht haben.

 

Der Förderverein der Kita Rappel-Zappel

Bewegungsprojekt der Unfallkasse - eingeschränkte Betreuung am 04.01.2016

(08.12.2015)

Liebe Eltern!

 

Wir haben uns als Kita für die Teilnahme an einem Projekt der Unfallkasse Brandenburg beworben.

Das Projekt „Lass mir Zeit“ wurde mit einem Spielpädagogen für die Altersgruppe der bis dreijährigen Kinder entwickelt. Es dient der autonomen Bewegungsförderung und gründet auf dem Ansatz von Emmi Pikler. Die Unfallkasse fördert dieses Projekt für ein Jahr, indem wir pädagogisch begleitet werden und uns für den gesamten Projektzeitraum Bewegungselemente unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Die Geräte dienen der alltagsintegrierten Bewegungsförderung und werden Ihren Standort im Gruppenraum Entdeckerwelt und im Tonstudio haben.

Für dieses Projekt haben wir nun eine Zusage bekommen und so starten wir direkt am 4.Januar 2016 mit einem ersten Workshop, in dem alle Mitarbeiter hierzu geschult werden. Am 5. Januar wird das Projekt dann hier in der Kita eröffnet. An diesem Tag möchten wir Ihnen die Geräte und das Projekt gerne vorstellen. Eine Einladung hierzu werden Sie in Kürze erhalten!

 

In Rücksprache mit dem Träger möchte ich Sie deshalb bitten, Ihre Kinder am 4. Januar 2016 (erster Betreuungstag nach dem Jahreswechsel) um 14 Uhr abzuholen. Da alle Mitarbeiter der Krippe sowie Hardy und ich an diesem Workshop teilnehmen werden, kann ab 14:00 Uhr nur noch eine Notbetreuung von den Kitakollegen angeboten werden, jedoch nur in sehr eingeschränktem Rahmen. Aus diesem Grund werden unsere Mitarbeiter eine Abfrage bei allen Eltern machen, wer an diesem Tag eine Notbetreuung benötigt.

VOM SCHENKEN UND BESCHENKT WERDEN

(01.12.2015)

Wir möchten in diesem Jahr unseren Kita-Adventskalender unter dieses Motto stellen. Wir werden mit den Kindern Geschichten hören, die vom Schenken und beschenkt werden handeln. Wir wollen gemeinsam überlegen, warum wir uns zu Weihnachten (und vielleicht auch zum Nikolaustag?) beschenken. Was kann man verschenken? Wir wollen uns gegenseitig eine Freude machen und auch an andere denken.

 

Parallel dazu möchten wir auch Sie beschenken. Wir haben in diesem Jahr einen Adventskalender auf unserer Homepage integriert. Darin verborgen sind kleine Verse, Bilder, Gedichte, Geschichten, Gedanken, Rezepte und kleine Basteleien, die Ihnen vielleicht Anregung für gemeinsame Familienzeit im Advent sind.

 

Wir können den oft erlebten Stress der Adventszeit, weder verhindern noch wegdiskutieren. Aber vielleicht gelingt es uns, zum Innehalten anzuregen, kleine Ruhe-Inseln in der Adventszeit zu schaffen, positiv erfüllte Zeit miteinander und in den Familien zu erleben.

 

Wir wünschen Ihnen, Ihren Kindern und auch uns Momente der Stille und des Zur-Ruhe-Kommens:

 

Wir wünschen allen eine schöne Zeit des Erwartens!

 

Ihr Kitateam

Gemeinsam für den Förderverein

(28.09.2015)

Frei nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ trafen sich am 20.09.2015 14 motivierte Menschen (Eltern, Erzieher und Mitglieder des Fördervereins der Kita Rappel-Zappel), um durch Stampfen auf der Rennbahn Hoppegarten dem Guthaben des Fördervereins zu einem kleinen Aufschwung zu verhelfen. So verbrachten wir einen eigentlichen freien Sonntagnachmittag damit, Grasballen wieder einzusetzen und Löcher zu ebnen, um so nach jedem Rennen die Rennbahn wieder für die Pferde herzurichten. Anfangs schauten wir ein wenig verwundert, über andere, die mit Picknickdecken und Körben bewaffnet, ihren Arbeitseinsatz antraten. Später war uns klar warum: So ein Nachmittag zieht sich. Also gilt auch für uns das nächste Mal, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Ausgerüstet, der besseren Erkennung wegen, wurden wir mit roten Leibchen, zu denen mancher bereits seit dem Sportunterricht aus Grundschulzeiten ein gespaltenes Verhältnis hat, die hier aber durchaus ihren Sinn hatten. Wer einmal ein Rennpferd in vollem Galopp an sich vorüberziehen sieht, der ist dankbar für jedes sichtbare Zeichen, dass sich eventuell noch eine Person auf der Bahn befindet, bevor das nächste Rennen startet. Gestampft wird bei jedem Wetter und dank der Launen des Wettergottes können wir mit Recht behaupten, auch alles einmal ausprobiert zu haben. Wir wechselten von Sonne zu Regen, von warm zu kalt, von nassen Füßen, zu noch nasseren Füßen mit nassen Socken. Verbrachten die Zeit mit Lachen, Stampfen, dem Bewundern eines Regenbogens, Kuchen essen, nass werden, dampfen, wieder trocknen und hatten alles in allem einen zwar anstrengenden aber schönen Nachmittag, der unserer Vereinskasse immerhin einen Betrag von 490 €uro eingebracht hat.

Wir möchten auf diesem Wege allen beteiligten Helfern danken und hoffen für zukünftige Termine auf weitere Unterstützung, damit wir auch in der kommenden Zeit „unseren“ Kindern viele Wünsche für einen gelungenen Kita-Alltag erfüllen können.

 

Ihr Förderverein

Foto zur Meldung: Gemeinsam für den Förderverein
Foto: Gemeinsam für den Förderverein

Ein Weidentipi entsteht

(25.09.2015)

Mit Bollerwagen und Werkzeug bewaffnet, machten sich 13 Kinder mit ihrem Erzieher und einer Mutter der Kita auf den Weg an die Zoche. Es wurde gesucht, geschnitten und geschleppt und schließlich war der Bollerwagen voll beladen mit Weidenruten und Haselnussruten.

Auch das ein oder andere kleine Abenteuer gab es zu bestehen: das vorsichtige Überqueren der Zochebrücke, das mutige Klettern auf Bäumen. Ganz nebenbei erfuhren wir von einem vorbeikommenden Spaziergänger spannende Geschichten aus seinem Leben als Jockey.

 

Zurück in der Kita machte sich Frau Perger daran, im Garten der Kita ein neues Weidentipi zu bauen. Und so steht es nun da: ein großes Tipi, das zum verstecken, spielen und verweilen einlädt!

 

Noch gilt es ein wenig vorsichtig zu sein. Täglich müssen die Kinder ihr Tipi nun wässern, damit es hoffentlich anwächst und uns auch im kommenden Sommer Schatten spendet!

 

Wir möchten uns herzlich bedanken bei Frau Perger, die bei der Planung und Umsetzung dieses schönen Projektes so tatkräftigt zugepackt hat!

 

Die Kinder und Erzieher der Kita Rappel-Zappel

Foto zur Meldung: Ein Weidentipi entsteht
Foto: Ein Weidentipi entsteht

Die Entdeckerwelt wird erobert und erforscht!

(14.09.2015)

Liebe Eltern,

 

in den vergangenen Wochen wurde viel Lärm und Dreck in der Krippe gemacht. Handwerker machten sich mit schwerem Gerät an unseren Wänden zu schaffen. Das Ergebnis der vielen Arbeit ist ein großer und freundlicher Gruppenraum, der den Kindern mehr Bewegungsfläche bietet. Unsere Nebenräume (vormals Schlafräume) wurden zur erweiterten Spielfläche. Dort stehen nun unsere Tische zum Essen, Spielen und auch mal zum Basteln.

Wir möchten uns  Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis für die Einschränkungen während der Bauarbeiten ganz herzlich bedanken!

Wir sind froh und stolz, dass die Räume jetzt fertig sind. Einzig eine Tür wird nochmals nachgerüstet werden. Wir freuen uns, dass wir über das Wochenende die Räume für Ihre Kinder herrichten konnten und haben fasziniert und begeistert beobachten können, wie Ihre Kinder heute anfingen sich den Raum zu erobern.

Damit auch Sie sich einen kleinen Eindruck verschaffen können, haben wir Ihnen zwei Bilder beugefügt…

 

Ihr Kitateam

Foto zur Meldung: Die Entdeckerwelt wird erobert und erforscht!
Foto: Die Entdeckerwelt wird erobert und erforscht!

Frühstück in der Kita

(29.07.2015)

Liebe Eltern,

 

ab dem 1.8.2015 bieten die Kindertagesstätten der Gemeinde Hoppegarten eine Vollverpflegung an, die neben Obstpause, Mittag und Vesper künftig auch das Frühstück umfasst.

 

Den Frühstücksplan werden wir entsprechend der anderen Essenpläne aushängen. Es wird analog zum Vesper ein Angebot geben, das ergänzt wird um frische Komponenten (Obst/ Gemüse) und Milch und Tee.

 

Ihr Kitateam

 

Ich ess Blumen...

(18.07.2015)

Vor einigen Tagen gab es in der Kita eine ungewöhnliche Dekoration des Vespers.

 

Die Kinder staunten nicht schlecht, denn die Blütendeko des Joghurts war essbar. Die verwendeten essbaren Blüten waren Taglilien.

 

Es wurden alle Kinder belehrt, dass dennoch keine Blumen aus dem Garten, zu Hause, auf Spaziergängen usw. gegessen werden dürfen, da nicht alle genießbar sind!

 

Wenn Sie die Pflanzen sicher erkennen, probieren Sie selber ruhig auch einmal. Auch wir waren sehr positiv überrascht, als wir kürzlich im Rahmen einer Weiterbildung genascht haben.

 

Viele Grüße

 

Ihr Kitateam

Foto zur Meldung: Ich ess Blumen...
Foto: Taglilien im KinderGarten

Feriengestaltung und neues Kitajahr

(14.07.2015)

Liebe Famlien,

 

übermorgen beginnen die Ferien. Mit den Ferien kommt auch der Urlaub, die Verabschiedung der „Großen“, die Begrüßung neuer Kinder und Familien in der Kita, der Tausch von Räumen und für manche Kinder ein Wechsel der Gruppe.

All das braucht Vorbereitung und Begleitung. Diese Begleitung möchten wir den Kindern anbieten, indem wir die „Großen“ der Krippe auf ihren Übergang in die Kita vorbereiten, ihnen zunehmend Spielzeit in den Kitaräumen anbieten, sie auf dem Spielplatz der Großen spielen lassen und sie punktuell in die Ferienangebote der Kitakinder einbeziehen. So haben auch die Kitakinder die Möglichkeit, die Kinder kennenzulernen, die ab dem 1.August in ihre Gruppen dazukommen.

Die Feriengestaltung steht in diesem Jahr unter dem großen Thema „Kneipp“. Die 5 Säulen des Kneipp-Ansatzes bilden den Rahmen der Ferienwochen im Kitabereich. Es dreht sich also in den kommenden 6 Wochen um „Wasser“, „Entspannung“, „Wildpflanzen und Heilkräuter“, „Bewegung“ und „Ernährung“. Die Angebote werden in der Ferienzeit gruppenübergreifend angeboten, auch um den urlaubsbedingt vermindert anwesenden Kindern und Mitarbeitern Rechnung zu tragen. Es wird zu den einzelnen Themenbereichen verschiedene Impulse und Angebote der Erzieher geben.

 

Ein Höhepunkt auf den wir uns ganz besonders freuen, wird am 6.August unser Ausflug der Kitakinder in den Spreewaldpark in Schöneiche sein. Für alle Kinder, die hierzu angemeldet wurden, haben wir die Hinfahrt mit Unterstützung des Budovereins Dynamo Hoppegarten organisiert (weitere Informationen folgen). Alle nicht angemeldeten Kinder und die Kinder der Krippe bleiben an diesem Tag in der Kita und werden hier wie gewohnt betreut.

 

Liebe Eltern wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen sonnigen Sommer, einen erholsamen Urlaub und den Schulanfängern eine schöne Feier und einen guten Schulstart.

 

Ihr Kitateam

Auf zu neuen Ufern...

(14.07.2015)

Wer kein Ziel hat, kann auch keines erreichen. (Deutsche Eisenbahn-Reklame GmbH)

 

Seit 2010 arbeiten wir nach dem Kneipp-Ansatz. Wir haben diesen zu einem festen Bestandteil unserer Konzeption und wurden 2013 als Kneipp-Kita durch den Kneipp-Bund e.V. zertifiziert. Mit Schreiben vom 01.06.2015 wurde uns die Verlängerung der Zertifizierung zuerkannt.

Darüber hinaus setzen wir uns jährlich Schwerpunktthemen, an denen wir intensiv arbeiten. Dabei handelt es sich um pädagogische und organisatorische Themen, die durch alle Mitarbeiter bearbeitet werden, immer mit dem Ziel eine weitere Verbesserung der Qualität unserer Arbeit zu erreichen.

Das nächste Ziel dem wir uns stellen, ist die pädagogische Arbeit für die Kinder unter drei Jahren weiterzuentwickeln. In Anknüpfung an  das Kneipp-Konzept, soll ein größerer Schwerpunkt auf die Entwicklung der Bewegungskompetenzen gelegt werden. Wir planen die Teilnahme an einem Projekt der Unfallkasse Brandenburg, bei dem die motorische Entwicklungsförderung von Kindern unter drei Jahren im Mittelpunkt steht. Darüber hinaus besuchen die Mitarbeiter der Krippe verstärkt Weiterbildungen zu motorischen Entwicklungsförderung, zur Psychomotorik und zum Pikler-Ansatz.

2. Hoppegartener Kitaolympiade

(16.06.2015)

An dieser Stelle möchten wir Sie auf den Artikel zur 2. Hoppegartener Kitaolympiade hinweisen. Bitte folgen Sie dem Link.

Sonnenschutz

(04.06.2015)

Liebe Eltern,

 

bitte denken Sie daran, ihre Kinder morgens mit Sonnenschutz einzucremen und an eine geeignete Mütze.

 

In den vergangenen Jahren haben unsere kitaeigenen Mützen Beine bekommen, sodass wir auch kaum noch Ersatzmützen haben, wenn doch mal ein Kind ohne Mütze in die Kita kommt.

Vielleicht können Sie ein Mütze dauerhaft an dem Garderobenplatz ihres Kindes deponieren, dann ist ihr Kind immer vor Sonne geschützt.

 

Sonnige Grüße

 

Ihr Kitateam

Kneipp-Zertifizierung

(03.06.2015)

Im Dezember 2013 wurde uns das Kneipp-Gütesiegel verliehen. In der Folge müssen wir alle zwei Jahre die Umsetzung der Richtlinien und die Weiterbildung aller Mitarbeiter gegenüber dem Kneipp-Bund e.V. nachweisen.

 

Mit Schreiben vom 01.06.2015 wurde uns nun die Verlängerung der Zertifizierung zuerkannt.

 

Wir dürfen also auch weiterhin die Plakette führen!

 

Wir bedanken uns bei allen, die uns in unserer Arbeit unterstützen und den Kneipp-Gedanken in der Kita und im Alltag der Kinder integrieren.

 

Ihr Kitateam

Förderverein der Kita Rappel-Zappel gegründet

(25.03.2015)

Am Abend des 23.3.2015 trafen sich interessierte Eltern, Teile des KiTa-Ausschusses und Mitarbeiter der KiTa Rappel-Zappel, um gemeinschaftlich einen gemeinnützigen Förderverein zu gründen.

Die bereits in einem vorangegangenen Treffen vorbereitete Satzung wurde nochmals verlesen und einstimmig angenommen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Bodo Kietzerow gewählt, komplettiert wird der Vorstand durch die 2. Vorsitzende Stefanie Linke und drei weitere Vorstandsmitglieder.

In Zeiten, in denen öffentliche Mittel oft sehr knapp bemessen sind, ist es häufig schwierig alle Anschaffungen und Materialien, die die pädagogische Arbeit mit den Kindern erleichtern und bereichern, zu realisieren. Daher hat es sich der Förderverein zum Ziel genommen, die Belange der KiTa zu vertreten in Bezug auf zukünftige Projekte, Veranstaltungen sowie gewünschte und benötigte Lernmaterialien.

Bei einem festgelegten Jahresbeitrag von 20 Euro hoffen wir auf viele weitere Mitglieder, die es sich zum Ziel machen möchten, unseren Förderverein tatkräftig und interessiert zu unterstützen. Wer auch ohne Mitgliedschaft seinen Beitrag leisten möchte, dem bietet sich jederzeit die Möglichkeit einer Geldspende auf das Vereinskonto. Eine weitere Variante wäre zukünftige Bestellungen bestimmter Warenhäuser über die Seite der „Schulengel“ zu tätigen. Nähere Informationen hierzu entnehmen sie bitte der Seite des Fördervereins.


Abschließend bleibt zu sagen, der „Förderverein der KiTa Rappel-Zappel“ freut sich auf eine gute Zusammenarbeit aller Mitglieder und der bestmöglichen Verwirklichung aller anstehenden Projekte.

 

Karin Schleese

Förderverein der Kita Rappel-Zappel

Foto zur Meldung: Förderverein der Kita Rappel-Zappel gegründet
Foto: Die Gründungsmitglieder des Fördervereins

Er wird gegründet! Der Förderverein der Kita Rappel-Zappel steht in den Startlöchern

(05.03.2015)

Liebe Eltern, Großeltern, Mitarbeiter, Freunde und Unterstützer der Kita,

 

eine Gruppe von Eltern und Mitarbeitern hat sich zusammengefunden, um einen Förderverein für die Kita Rappel-Zappel zu gründen. Dieser wird künftig die Arbeit der Kita in ideeller und materieller Form unterstützen.

Gesucht werden weitere Unterstützer, die am Aufbau des Vereins mitwirken wollen und bereit sind, durch persönliches oder finanzielles Engagement die Arbeit des Vereins zu fördern.

Ich lade Sie deshalb zur Gründungsversammlung des Fördervereins am

 

23.03.2015 um 19:00 Uhr

 

in die Kita Rappel-Zappel ein.

Die Tagesordnung ist wie folgt vorgesehen:

  1. Bestimmung eines Versammlungsleiters und eines Protokollführers
  2. Vorstellen der Gründungsmitglieder
  3. Beschluss der Satzung
  4. Wahl des Vereinsvorstands
  5. Termine und Vorhaben

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Eltern-Online-Kurs

(03.03.2015)

Durch die Arbeitsgemeinsschaft Familienbildung und Beratung e.V. (AGEF) wird ein im Frühjahr 2015 ein neuer Kurs "Eltern online stärken" angeboten.

Dieser Online-Elternkurs richtet sich an Eltern, die gerne ein Elterntraining besuchen möchten, aber nicht die Zeit oder Möglichkeit haben, zu den Abendterminen eines Präsenzkurses zu kommen. Hier können Sie die Lerneinheiten zu Hause dann absolvieren, wenn Sie Zeit haben. Sie werden von zwei Kursleiterinnen begleitet und betreut und haben die Möglichkeit, sich im Chat und Forum mit anderen Eltern auszutauschen. Zur Kursteilnahme brauchen Sie einen Computer mit Internetzugang und pro Woche 2 – 3 Stunden Zeit. Der Kurs ist für alle Eltern mit Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren geeignet.

 

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter:

 

infos@familienbildung.de

 

 

 

Neujahrsempfang und Auswertung des Waldprojektes

(22.01.2015)

Am gestrigen Abend konnten wir wieder viele interessierte Eltern zum jährlichen Neujahrsempfang begrüßen.

 

Wir ließen das vergangene Jahr Revue passieren und waren auch selber erstaunt, wie vielseitig und prall gefüllt das Jahr war.

 

Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung der Evaluation unseres Waldprojektes. Wir haben Meinungen der verschiedenen Personengruppen zusammengetragen:

  1. Eltern der Gruppe
  2. Eltern der Kita
  3. Team
  4. Kinder der Waldgruppe

 

Im nächsten Schritt wird sich der Kitaausschuss mit der Evaluation befassen und seinerseits einen Beschluss zur Fortsetzung des Projektes fassen.

Sie finden den ausführlichen Evaluationsbericht weiter unten auf dieser Seite.

 

Im Anschluss an diesen Punkt gab es genug Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Unter anderem wurde darüber diskutiert, ob künftig weniger Süßes in der Kita auf den Tisch kommen soll. Die Diskussion entstand auf Anregung des Teams vor dem Hintergrund, dass die neue Deklarationspflicht für Lebensmittel (wir berichteten darüber) auch für alle von Eltern mitgebrachten Lebensmittel greift. Das bedeutet, dass für einen selbstgebackenen Kuchen ebenfalls alle enthaltenen Allergene ausgewiesen werden müssen. Mit dieser Thematik wird sich der  Kitaausschuss ebenfalls beschäftigen.

 

Wir bedanken uns bei allen, die unserer Einladung gefolgt sind und für viele schöne und persönliche Gespräche! Wir hatten einen schönen Abend!

 

Ihr Kitateam

Deklaration der Allergene im Essenplan

(14.01.2015)

Seit dem 13.12.14 gelten in der Europäischen Union neue Regelungen für die Deklaration von Lebensmitteln. Mit der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) wurden diese europaweit vereinheitlicht.

Auch in der Kita sind wir verpflichtet, die im Kitaessen enthaltenen Allergene zu kennzeichnen. Eine Übersicht ist dem Essenplan künftig als Anlage beigefügt. Eine ausführliche Liste können Sie in der Küche einsehen oder sprechen Sie bei Fragen Frau Liebelt an.

Advent, Advent, die Feuerschale brennt

(16.12.2014)

Unsere Kitakinder haben am Dienstag Vormittag ihre neue Feuerschale eingeweiht. Mit langen Stöckern ausgerüstet, backten sich alle Kinder ein leckeres Stockbrot über dem Lagerfeuer. Für die nötige Sicherheit sorgte ein hilfsbereiter Papa, der bei der Berliner Feuerwehr tätig ist.

Finanziert wurde die neue Anschaffung durch Gelder aus der „Elternkasse“. Durch die Beteiligung vieler engagierter Eltern, bei Kuchenverkäufen und Ähnlichem, konnte die Kasse auch in diesem Jahr wieder sehr gut gefüllt werden. Vielen Dank dafür!

Mit eingeladen waren einige Besucher aus dem Pflegewohnstift Hönow. Unsere Kita und der Pflegewohnsift pflegen seid einigen Jahren eine äußerst positive Kooperation, in der wir uns gegenseitig zu unterschiedlichen Veranstaltungen einladen.

Die Kinder und das Team freuen sich auch zukünftig auf den Einsatz ihrer neuen Feuerschale.

 

Foto zur Meldung: Advent, Advent, die Feuerschale brennt
Foto: Advent, Advent, die Feuerschale brennt

Fotomotivabstimmung

(29.10.2014)

Liebe Eltern,

 

über 60 Eltern haben sich an der Abstimmung über die Fotomotivwahl beteiligt.

Im Ergebnis hat sich die Mehrheit für die Fotoserie "Barfuß" entschieden. Ebenso gab eine deutliche Mehrheit an, Passbilder haben zu wollen.

 

Bei der Abstimmung über den nächsten Fototermin gab es keine Mehrheit! Im Ergebnis haben wir entschieden, im kommenden Jahr zwei Termine anzubieten, einen zusätzlichen im Frühjahr und den obligatorischen Herbsttermin.

 

Im einzelnen fiel die Abstimmung wie folgt aus:

 

abgegebene Stimmen insgesamt

63
Motivserie "Barfuß" 46
Motivserie "Gesichter" 17
Passbild 42
Grußkarte 24
nächster Termin im Herbst 2015 24
nächster Termin im Frühjahr 2015 17
nächster Termin im Frühjahr und Herbst 2015 22

 

Neues Kitajahr

(22.07.2014)

Liebe Eltern,

 

mit dem 01.08.2014 beginnt das neue Kitajahr. Wir sind mitten in den Vorbereitungen, sortieren, räumen und bringen unsere Räume auf Hochglanz. Die Kinder sind eifrig dabei. Für einige Kinder steht ein Raumwechsel an und andere werden die Gruppe wechseln.

 

Unter Veranstaltungen finden Sie die Termine der Elternversammlungen und unter Allgemeine Informationen sind die Schließzeiten bis Ende 2015 für Ihre Urlaubs- und Jahresplanung veröffentlicht.

 

Wir wünschen Ihnen allen eine entspannte Sommer- und Urlaubszeit und unseren Schulanfängern einen gelungenen Schulstart und eine tolle Einschulungsfeier!

Mehr als Honig

(02.07.2014)

Kurz nach dem heißen Pfingstwochenende machte sich die „Künstlerbude“ aus der KITA Rappel Zappel aus Hönow auf den Weg nach Berlin Mitte, zum Berliner Dom. Die größte evangelische Kirche Deutschlands beherbergt auf ihrem Dach mehrere Bienenvölker. Gemeinsam mit der Initiative „Berlin summt“ wird hier auf die große Bedeutung der Bienen für die Erhaltung der Natur aufmerksam gemacht. Die Bienen hatten im Frühjahr schon fleißig Nektar und Honig gesammelt, der geerntet werden sollte. Hierzu lud der Berliner Dom und das Imkerehepaar Marth die Kindergartengruppe ein. Es  begann ein aufregender Tagesausflug für die Kinder, die bereits vorher mit ihrer Erzieherin Manuela Harttrumpf viel über die Bienen gelernt hatten. Zuerst wurde die Kirche bestaunt, eine Orgelpfeife ausprobiert und der großen Sauerorgel zugehört. Im Anschluss stiegen die Kinder zusammen mit ihren Erziehern und einigen Eltern auf das Dach des Berliner Doms. Die 270 Stufen waren dabei kein Problem. Vorsichtig näherten sich die Kinder zusammen mit dem Imker den Bienen. Viel Interessantes konnten die Kinder erfahren und die Bienenstöcke von nahem betrachten. Neugierig und ohne Angst lernten sie wie eine Bienenwabe aussieht, was eine Königin macht und wie der Honig direkt aus der Wabe schmeckt. Es konnte sogar eine Biene beim Schlüpfen beobachtet werden. Für die Kinder war auch sehr interessant, dass eine spezielle Biene gar nicht stechen kann –die Drohne, die männliche Biene. Einige Drohnen setzten sich sogar auf die Hände der Kinder und krabbelten dort munter hin und her.

Nach all diesen Eindrücken wurde es spannend: Wie kommt der Honig nun auf das Brot?

Dazu hatten das Imkerehepaar Marth eine große Honigschleuder mitgebracht. Einige Honigwaben wurden den Bienenstöcken entnommen, entdeckelt  und dann geschleudert. Hier konnten die Kinder mitmachen und jedes Kind konnte selbst Hand anlegen und an der Schleuder kurbeln. Das Ergebnis war süß und klebrig und lecker. Insgesamt 15 Kilogramm Honig wurden geschleudert und werden nun im Dom verkauft. Die fleißigen Helfer des Kindergartens bekamen zwei Gläser Honig, der nun schon in den letzten Tagen auf Honigbrötchen bei der Nachmittagsvesper gekostet wurde. Vielen Dank an die Mitarbeiter des Berliner Doms und an das Imkerehepaar für dieses einmalige und wirkliche interessante Erlebnis für die Kinder.

 

Lars-Gunnar Ziel

Madlen Eichmann

Foto zur Meldung: Mehr als Honig
Foto: Blick vom Dach des Berliner Doms

Frühjahrsputz 2014

(03.06.2014)

Am 23.05.2014 hatten wir uns Großes vorgenommen! Unser Spielplatz sollte wieder ein wenig Farbe bekommen, der Verkehrsgarten wieder zu neuem Leben erwachen und das Gartenhaus mit einem neuen Anstrich versehen werden.

Pünktlich um 14 Uhr kamen die ersten Helfer, um tatkräftig zuzupacken. Und so wurde an allen Ecken fleißig gepinselt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Ein wenig Urlaubsfeeling verreitet seitdem das "schwedische Ferienhaus" im Kindergarten. Rechtzeitig vor dem Regen waren alle Farbtöpfe leer und der Grill angeheizt.  Allen Helfern und Unterstützern, Eltern und Mitarbeitern, sei herzlich gdankt für ihr Zupacken und für die Beköstigung der Helfer!

Foto zur Meldung: Frühjahrsputz 2014
Foto: Frühjahrsputz 2014

Häufchen sucht Herrchen

(11.04.2014)

Die Kinder der Kneipp Kita Rappel-Zappel haben sämtliche Hundehaufen auf den Wegen und Wiesen ihrer näheren Umgebung mit Fähnchen markiert.

So wollten sie allen Hundehaltern helfen, die versehentlich vergessen haben ihren Hundekot in der naheliegenden Hundetoilette zu entsorgen, ihre Häufchen wieder zu finden.

Derzeit ist es den Kindern leider nicht möglich die Wiesen zu erkunden oder den gegenüberliegenden Spielplatz zu erreichen ohne Gefahr zu laufen, in einen dieser zahlreichen Haufen zu treten.

Wir möchten mit dieser Aktion auf das Problem aufmerksam machen und hoffen zumindest einen kleinen Teil der betroffenen Hundebesitzer zum Umdenken angeregt zu haben.

Foto zur Meldung: Häufchen sucht Herrchen
Foto: Häufchen sucht Herrchen

Neue Dokumentationsmöglichkeiten!

(26.02.2014)

Seit heute haben wir die Möglichkeit, mit einem digitalen Bilderrahmen Einblicke in den Alltag der Kinder in der Krippe zu geben. Darüber freuen wir uns sehr! Wir möchten uns bei allen bedanken, die mit der Organisation und Durchführung des letzten Kuchenbasars und mit dem Kauf des Kuchens dafür gesorgt haben, dass durch die Elternschaft der Kita dieser Rahmen angeschafft werden konnte.

 

Vielen Dank!

 

Ihr Kitateam

Neujahrsempfang

(17.02.2014)

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Kita haben sich 20 Eltern und 6 Erzieher eingefunden.

Zu Beginn hat die Kitaleiterin Anja Liebelt mit einer Präsentation das vergangene Jahr Revue passieren lassen und aufgezeigt, was alles passiert ist, was erlebt wurde und welche Erfolge gefeiert wurden, wobei hier sicherlich der 5. Geburtstag der Kita Rappel-Zappel und die offizielle Kneipp-Zertifizierung ein Highlight waren.

Im Anschluss stellte Frau Liebelt vor, was für das kommende Jahr geplant ist und forderte die anwesenden Eltern auf, sich selbst Gedanken zu machen und Vorschläge zu unterbreiten.

Anschließend wurden kleine Häppchen mit selbstgemachten Aufstrichen und Dips gereicht und die Eltern beratschlagten zusammen und brachten einige Vorschläge zu Papier, wie z.B. eine Veranstaltung zum Thema „Umgang mit Fremden“, „Umgang mit Haustieren“ oder zum Thema „gesunde Ernährung“.

Weitere Vorschläge können gerne jederzeit bei der Kita-Leitung oder den Erziehern abgegeben werden.

Im Laufe des Abends stellte Nicole dann noch das geplante Projekt „Waldgruppe“ vor. Hier soll eine Gruppe von 22 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren entstehen, die regelmäßig dienstags bis donnerstags im Sommer den Vormittag im Wald verbringt.

 

Sobald der Träger das Projekt bestätigt hat, wird es eine erneute Vorstellung des Projektes für alle interessierten Eltern in der Kita geben.

 

Anja Oehmichen

Vorsitzende Kita-Ausschuss

Kneipp-Kita Rappel-Zappel

(14.12.2013)

Seit gestern ist es nun offiziell:

 

Kneipp-Kita Rappel-Zappel

 

So dürfen wir uns nun nennen, nachdem uns durch den Kneipp Bund e.V., vertreten durch Frau Gudrun Beckmann vom Landesverband Berlin-Brandenburg die Plakette verliehen wurde.

 

Mit einem kleinen Programm begrüßten die Kinder alle Gäste, die unserer Einladung am 13.12.2013 gefolgt sind.

 

Mit Hilfe vieler fleißiger Hände konnten wir unseren Gästen kleine gesunde Leckereien anbieten und anschließend auf unserem Weihnachtsmarkt die Verleihung feiern.

 

An dieser Stelle sei allen Mitarbeitern herzlich gedankt. Mit viel Engagement haben alle Erzieher und technischen Mitarbeiter in den vergangenen 3 Jahren darauf hingewirkt, dass der Zertifizierungsantrag nun erfolgreich war. So manche Hürde galt es dabei zu nehmen...

 

Aber auch die Unterstützung des Trägers und der Eltern war uns mit dem Beschluss des Kitaausschusses für diesen Weg sicher. Auch Ihnen einen herzlichen Dank hierfür!

 

Anja Liebelt

Foto zur Meldung: Kneipp-Kita Rappel-Zappel
Foto: Gütesiegel des Kneipp-Bunde e.V.

Wieder online!

(12.12.2013)

Wir sind seit heute Nachmittag wieder online, so dass wir in den nächsten Tagen wieder auf aktuellem Stand sein werden! :-)

 

Ihr Kitateam

 

Ohne Internet

(24.11.2013)

Liebe Eltern, liebe Leser,

 

wir sind seit dem 15.11.2013 in der Kita ohne Internet. Aus diesem Grund können wir derzeit nicht gewährleisten, dass unsere Seite immer auf dem aktuellsten Stand ist. Wir bitten dies zu entschuldigen! Wir hoffen, dass durch unseren neuen Telefonanbieter das Problem schnellstmöglich behoben und schnelles Internet zugeschaltet wird.

 

Ihr Kitateam

Es ist geschafft!

(12.11.2013)

Durch den Kneipp-Landesverband Berlin-Brandenburg erreichte uns heute die Nachrricht, dass unser Zertifizierungsantrag erfolgreich war. In einer Hospitaion überzeugte sich am 06.11.2013 eine Vertreterin des Verbands davon, wie die Kneipp-Idee in unserer Kita umgesetzt wird. Die Hospitation und die eingereichten Unterlagen gemeinsam führten zu einer Zustimmung und somit zur erfolgreichen Zertifizierung!

 

Am 13. Dezember wird uns nun durch den Kneipp Bund e.V. die Plakette

 

"Vom Kneipp-Bund e.V. anerkannte Kindertagesstätte"


verliehen.

 

Wir möchten Sie herzlich einladen, die erfogreiche Zertifizierung mit uns zu feiern. Seien Sie unser Gast am 13.12. um 15:30 Uhr!

 

Nähere Informationen finden Sie in der Rubrik "Veranstaltungen".

Zertifizierung zur Kneipp-Kita beantragt

(25.09.2013)

Nachdem wir 2011 damit begonnen haben, uns mit der Thematik Kneipp zu beschäftigen, Weiterbildungen besucht und das kneippsche Gesundheitskonzept im Kitaalltag und auch im Konzept verankert haben, steht nun der nächste und für uns sehr wichtige Schritt an. Im September haben wir mit einer umfangreichen Dokumentation unserer Arbeit beim Kneipp Bund e.V. in Bad Wörrishofen die Zertifizierung zur "Vom Kneipp Bund e.V. anerkannte Kindertagesstätte" beantragt. Nun hoffen wir, dass der Zertifizierung nichts mehr entgegensteht. Eine Hürde gilt es allerdings noch zu nehmen: In einer Hospitation wird sich der Kneipp Bund von der Umsetzung des Kneipp-Ansatzes in der Kita überzeugen. Sobald uns hierfür ein Termin bekannt ist, werden wir Sie darüber informieren.

 

Drücken Sie uns die Daumen, dass es bald ganz offiziell heißen kann: "Kneipp-Kindergarten Rappel-Zappel" und das Kneipp-Logo den Eingang unser Kita schmückt.

Verkürzte Öffnungszeit wegen Mitarbeiterversammlung

(29.08.2013)

Liebe Eltern,

 

im Auftrag des Trägers unserer Kita möchte ich Sie darüber informieren, dass die Kita wegen einer Mitarbeiterversammlung

 

am Dienstag, 15. Oktober 2013 bereits um 16:30 Uhr schließt.

 

Die Gemeinde Hoppegarten ist verpflichtet, allen Mitarbeitern die Teilnahme an der Versammlung zu ermöglichen, so dass eine frühere Schließung der Einrichtung notwendig ist.

 

Bitte organisieren Sie im Bedarfsfall die Abholung Ihrer Kinder durch eine bevollmächtigte Person.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Im Auftrag

 

 

Anja Liebelt

Kitaleiterin

Neues Kitajahr!

(14.08.2013)

Am 31.07.2013 haben wir die letzten Vorschüler endgültig  verabschiedet. Wir wünschen unseren "Ehemaligen" einen tollen Start in der Schule!

 

Die Umzüge der Gruppen haben uns in den letzten Ferienwochen beschäftigt. Mittlerweile sind die meisten Kinder und Mitarbeiter aus dem Urlaub zurück und so konnten wir mit frisch getankten Kräften am 01.08.2013 unsere "Neuen" begrüßen.

 

Wir freuen uns über den "Rappel-Zappel-Zuwachs" in den verschiedenen Gruppen und auf viele tolle gemeinsame Erlebnisse. Allen neuen Familien ein herzliches Willkommen!

5 Jahre Kita Rappel-Zappel

(23.06.2013)

Samstag der 1. Juni und internationaler Kindertag stand in diesem Jahr ganz im Zeichen unseres Sommerfestes „5 Jahre KiTa Rappel-Zappel“. Natürlich musste im Vorfeld viel geplant und vorbereitet werden und so fieberten alle Beteiligten dem Tag sowohl mit Freude und Aufregung als auch mit einem Anteil verdienter Erschöpfung entgegen.

Bis zuletzt wurde eifrig vorbereitet und geprobt, immer mit einem bangen Blick zum Himmel und aus dem Fenster, da uns an diesen Tag für Hönow nur Kälte und Regen geweissagt wurden. Allerdings haben wir einen ausgezeichneten Draht zum Wettergott, und so ließ die versprochene Sintflut noch ein wenig auf sich warten und die Feier konnte pünktlich um 10:00 Uhr beginnen.

Den Anfang machten alle Erzieher mit dem Lied der KiTa Rappel Zappel. Leider erst vor einer Handvoll Kinder und Eltern, daher wurde es zu einem späteren Zeitpunkt noch ein weiteres Mal aufgeführt. Unter dem Applaus der anwesenden Gäste wurde gleich danach die große selbst gebaute Torte enthüllt, aus deren Innerem Luftballons zum Himmel schwebten. Als besonderes Geschenk für die Kinder wurde das Insektenhotel, gebaut und gesponsert von Herrn Dieter Kauzig, im Garten der KiTa übergeben und aufgestellt.

Zum Erleben gab es für alle genug: viele der Mädchen zog es als Erstes zum Kinderschminken und so zierten bald eine große Anzahl an kleinen, bunten Schmetterlingen die Veranstaltung, gefolgt von ebenso schaurigen Vampiren und mutigen Piraten.  Fast jeder bastelte sich ein Namenschild und konnte so seiner Kreativität freien Lauf lassen. Reißenden Absatz fand auch das kulinarische Angebot bestehend aus Würstchen, Kuchen und leckerem Eis mit Bonbons, Joghurt und Früchten. An unserem kleinen Fanshop herrschte reger Absatz. Viele begeisterten sich für das eigens von der KiTa entworfene Rezeptbuch, mit all den leckeren Dingen, die unsere Kinder essen und in der Einrichtung täglich frisch zubereitet werden. Beim Durchblättern war die Überraschung der Eltern groß, über die Vielfalt und Einfachheit der Rezepte, die sich auch problemlos in den Alltag daheim einbinden lassen. Und auch darüber, dass ihre doch manchmal wählerischen Kinder, die zum Teil „exotischen“ Zutaten wie getrocknete Tomaten und Fenchel gern mögen.

Für besondere Spannung sorgte das Rappel-Zappel-Quiz, bei dem jeder, Kinder wie auch Erwachsen, nach den Lösungen suchen, raten oder im Einzelfall bei anderen abschauen durfte. Oder hättet ihr so einfach gewusst, wie viel Waschladungen in den letzten 5 Jahren gewaschen und wie viel Essensportionen zubereitet wurden? Alle Lösungen waren in der KiTa zu finden, sodass jeder die Chance hatte, alle Aufgaben zu lösen und sich seinen Preis abzuholen.

Das Kinderkonzert mit Robert Metcalf stellte den gekonnten Abschluss des Tages dar, bei dem alle mitsingen und mittanzen durften.

Nachdem alles erlebt, gebastelt, gegessen, gehört und gesehen war, gingen auch wir nach ein paar gelungen Stunden, zusammen mit unserem „Schmetterling“, die Brust geziert mit einem Namensbutton und in der Hand einen Luftballon, Richtung Heimat.

 

Karin Schleese

Elternforum zum Thema Ernährung in der Kita

(29.03.2013)

Am Mittwoch den 20.3.2013 fand in der KiTa unser Elternforum zum Thema Ernährung statt.

Nach ersten verhaltenen Anmeldungen bekamen wir dann für den Abend doch noch eine ansprechende Anzahl wissbegieriger Eltern zusammen.

Zur Begrüßung wurde uns ein „Cocktail“ gereicht – und nicht wenige Eltern waren überrascht, wie angenehm eine Apfelsaftschorle schmecken kann, mit kleinen Apfelstückchen, hübsch dekoriert im Sektglas mit Rohrzuckerrand.

Nach der kleinen Erfrischung gingen wir in Richtung Küche, wo wir uns nach einer kurzen Einweisung, ordnungsgemäß die Hände gewaschen und desinfiziert haben. Schüssel, Messer, Bretter und alle anderen Arbeitsgeräte standen schon in Warteposition und nach kurzem Geplänkel hatte sich schnell eine passende Aufgabe für jeden gefunden. So kneteten einige inbrünstig eine nicht geringe Anzahl Ringelblumenbrötchen, andere schälten kiloweise Möhren oder raspelten Fenchel und Äpfel. Es wurde gerührt, probiert, abgeschmeckt, gelacht und zum Nachbarn geschaut, ob er der mehr Talent für sein vor ihm liegendes Rezept aufwies.

Zusätzlich bestand für alle Interessierten die Möglichkeit zu sehen, wie das Apetito -Essen aussieht, wenn es angeliefert wird und wie es im Konvektorofen (dem Dampfgarer) zubereitet wird.

 Nachdem alle Arbeiten erstaunlich schnell und völlig unproblematisch erledigt waren, gaben wir uns dem noch angenehmeren Teil der Veranstaltung hin: dem Probieren. Im Sportraum waren Tische und Stühle aufgebaut und alle verspürten neben Neugierde jetzt auch verdienten Hunger. Zu frischem Brot und Baguettes aßen wir nun selbst gemachten Tomaten-Frischkäse-Aufstrich, Bärlauch Creme (in diesem spätwinterlichen Sonderfall ersatzweise mit Knoblauch), Tomatencreme mit Möhren, Kartoffelkäs und Apfel-Fenchel-Salat und nicht zu vergessen - die Ringelblumenbrötchen. Von den Apetito-Produkten zusätzlich Fisch, Mischgemüse, Kartoffeln und Quarkklößchen, mit selbstgemachter Vanillesoße. Besonders positiv überrascht waren alle von dem Salat und dem Kartoffelkäs aber auch alles andere wurde selig kauend abgenickt und die wenigen Reste gern mit nach Hause genommen.

 

Abschließend bleibt wohl nur zu sagen, dass wir alle einen wirklich gelungenen, lehrreichen, lustigen und interessanten Abend hatten. Ganz sicher werden einige der Ideen auch daheim umgesetzt und ausprobiert. Vielen lieben Dank an alle Beteiligten- Erzieher wie auch Eltern.

Alle Rezepte des Elternforums, sowie weitere Anregungen zu alternativen Brotaufstrichen zur geliebten, aber alltäglichen Leberwurst können beim Sommerfest der KiTa am 1.6.2013 als kleines Buch erstanden werden.

 

Karin Schleese